Transformation Hamburg

Reformation und europäische Identität

Impulse aus Politik, Wirtschaft und Kirche

Die aktuellen Entwicklungen in Europa – ob der „Brexit“ in Großbritannien oder die Stimmungen in anderen Ländern – werfen Fragen auf: Was hält uns eigentlich zusammen? Worauf soll eine europäische Gemeinschaft aufbauen?
Die Bruchlinien werden nicht erst im Großen sichtbar. Uns allen begegnen verschiedene Mentalitäten und Differenzen im Privaten und Beruflichen: Alphorn oder Dudelsack, Paella oder Labskaus, dolce vita oder strenge Arbeitsmoral.
Ausgehend von der Frage, wie die Reformation dies geprägt und verstärkt hat, wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren, wie eine europäische Einheit in Vielfalt aussehen kann.

Zielgruppe
Alle Interessierten

Referent*innen/Podium
Keynote: Lord Stephen Green of Hurstpierpoint (Mitglied des britischen Oberhauses, ehemals sowohl Vorstand der Bank HSBC als auch britischer Handelsminister – und ordinierter Priester der anglikanischen Kirche)


Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos

Besonderheit
Die Veranstaltung wird durch Mittel der Arbeitsstelle Reformationsjubiläum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg gefördert.

Zugang zur Veranstaltung
Die Veranstaltungsräume sind für Teilnehmer mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich.

Kontakt
Dr. Stefan Atze, stefan.atze@kda.nordkirche.de
Fon 0431 / 55 779-420 / -400