Arbeit & Beruf Hamburg

Illusion Chancengleichheit – Wer bleibt im Bildungswesen auf der Strecke?

8. Konferenz zur sozialen Spaltung

Jedes Jahr verlassen in Deutschland nach wie vor gut sechs Prozent eines Jahrgangs die Schule ohne Abschluss. Allein in Hamburg sind das immerhin rund 500 Jugendliche. Alles in allem ein erfreulicher historischer Tiefstand, über die sich die Bildungspolitiker freuen könnten. Doch gleichzeitig scheinen die, die ihre schulische oder berufliche Ausbildung nicht beenden geringere Chancen auf einen dauerhaften Einstieg in den Arbeitsmarkt zu haben. Was wird aus ihnen, welche Perspektiven bieten sich ihnen?

Zielgruppe
Alle Interessierten

Referent*innen/Podium
Prof. Dr. Gudrun Quenzel (Bildungssoziologin, PH Voralberg)
Prof. Heinz-Elmar Tenorth (Bildungshistoriker, Humboldt-Universität Berlin)
Sönke Fock (Agentur für Arbeit Hamburg)
Katja Urbatsch (ArbeiterKind.de, Berlin)
Ulrich Vieluf (Staatsrat a.D. und Bildungsforscher Hamburg)

Kosten
15,00 € (inkl. Imbiss und Getränke); Kostenfrei für Studierende und ALG II-Empfänger*innen

Besonderheit
Eine verbindliche Anmeldung bis zum 20.02.2018 ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Zugang zur Veranstaltung
Die Veranstaltungsräume sind für Teilnehmende mit Mobilitätiseinschränkungen zugänglich.

Kontakt
Evangelische Akademie der Nordkirche, Büro Hamburg, hamburg@akademie.nordkirche.de
Fon 040 / 30 620-1452