Landwirtschaft überregional

Das Klima auf dem Teller

Fleischkonsum und Klimagerechtigkeit

Der Fleischkonsum steht beispielhaft für den Zusammenhang von Landwirtschaft und Klimawandel. Als Klimaschutzimpuls ist der „Veggy-Day“ der grünen Bewegung regelrecht um die Ohren geflogen. Ist das Thema Fleischkonsum damit öffentlich gescheitert? Oder gibt es doch Aussichten, mit Konsumenten darüber offen und konstruktiv zu diskutieren? Wir fragen, was Kirche, Politik und wir als Verbraucher*innen tun können.

Zielgruppe
Alle Interessierten

Referent*innen/Podium
Georg Nikelski (Naturschutzstiftung Deutsche Ostsee, Greifswald)
Pastorin Stefanie Schulten (Evangelische Studierendengemeinde Rostock)
Alexis Schwartz (Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V)
Uwe Hempfling (Klimaschutzmanager Hansestadt Rostock)

Diskussionsleitung:
Dr. Tanja Flehinghaus-Roux (Ev. Akademie der Nordkirche, Rostock)
Dipl.-Ing. agr. Ulrich Ketelhodt (KDA Nordkirche)

Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos.

Besonderheit
Eine Veranstaltung in der Reihe „Fleisch ist kein Gemüse”.
Die Veranstaltung wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Zugang zur Veranstaltung
Die Veranstaltungsräume sind für Teilnehmende mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich.