Arbeit & Beruf Hamburg

Fotoausstellung BITTER ORANGES - Leben und Arbeiten afrikanischer Flüchtlinge in Kalabrien

Vom Wert der Arbeit - oder Das neue Gesicht der Sklaverei

Die Ausstellung »Bitter Oranges« zeichnet den Weg afrikanischer Flüchtlinge von ihrer Ankunft in Italien bis zu ihren Arbeitsorten nach und dokumentiert ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse in der italienischen Landwirtschaft. „Bitter Oranges" ist das Ergebnis eines dreijährigen foto- und ethnographischen Forschungsprojekts. Die Forschenden führten Interviews und machten Fotos, die Betroffenen selbst dokumentierten ihren Alltag mit Hilfe von Digitalkameras. Die Ausstellung thematisiert beispielhaft moderne Arbeitssklaverei in Europa und sensibilisiert für faire Handelsbedingungen. Sie macht den Preisdruck in der Lebensmittelproduktion sichtbar. Die Ausstellung wird bis zum 4.12.2017 im Dorothee-Sölle-Haus zu sehen sein.

Zielgruppe
Alle Interessierten

Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos.

Zugang zur Veranstaltung
Für Teilnehmende mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich.

Kontakt
Kerstin Albers-Joram, kerstin.albers-joram@kda.nordkirche.de
Fon 040 / 30 620-1352