Angelika Kähler

Referentin

Im Anschluss an meine Ausbildung im Einzelhandel begann ich ein Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Politik. Volkswirtschaft und Soziologie hatten mein Interesse geweckt. Nach Abgabe meiner Diplomarbeit zum Thema Jugendarbeitslosigkeit war ich selbst kurzzeitig erwerbslos.

Mein Engagement in der Arbeitsloseninitiative Harburg unter dem Dach des KDA mündete dort in den beruflichen Einstieg als Geschäftsführerin. Im Anschluss wurde ich Sozialsekretärin im Kirchenkreis Niendorf. Seither bin ich für betriebsbezogene Arbeit zuständig. Besonders wichtig finde ich unsere branchenübergreifenden Betriebsrätetreffen. Sie sind ein Markenzeichen des KDA.

Da mich das Thema Gesundheit in der Arbeitswelt zunehmend beschäftigte, absolvierte ich an der Uni Hamburg eine Fortbildung im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement. Was Projektmanagement angeht, profitiere ich in meiner beruflichen Arbeit sehr von meinen ehrenamtlichen Erfahrungen beim Aufbau einer Drogenberatungsstelle für Hamburg-Wilhelmsburg.

Als Ansprechpartnerin in Fragen betrieblicher Gesundheitsförderung bin ich auch über Hamburg hinaus als Beraterin und Referentin tätig. Fragen Sie gerne an!